18. Januar 2024

Vereinigung der Vinos de Pago DOP im Dezember 2023 gegründet

Die Redaktion

Unión de Vinos de Pago
Copyright: Unión de Vinos de Pago

Vierzehn der 24 existenten Herkunftsbezeichnungen »Vino de Pago« haben sich Anfang Dezember zur Vereinigung »Unión de Vinos de Pago Certificados« zusammengeschlossen.

Im Real Casino von Madrid erfolgte am 4. Dezember 2023 eine offizielle Zeremonie, um diesen Schritt zu zelebrieren. Was etwas trocken und formal daherkommt, hat einen handfesten Hintergrund.

Die Vino de Pago Herkunftsbezeichnung bezieht sich auf einzelne Weingüter

Die Vino de Pago Herkunftsbezeichnung bezieht sich auf einzelne Weingüter und kann über ganz Spanien hinweg vergeben werden. Immer noch ist Vino de Pago kaum bekannt und es besteht wenig Wissen darüber, was dahintersteckt. Deshalb hat sich die »Unión de Vinos de Pago Certificados« zum Ziel gesetzt, die Herkunftsbezeichnung Vinos de Pago bekannt zu machen, die Bedeutung zu erklären und sich von anderen spanischen Herkunftsbezeichnungen abzuheben.

Eine Mammutaufgabe wenn man bedenkt, dass die erste Herkunftsbezeichnung Vino de Pago, Dominio de Valdepusa, 2003 zugelassen wurde.

Welche Vino de Pago haben sich zusammengeschlossen?

Pago Arínzano, Pago Aylés, Pago de los Balagueses, Pago Campo de la Guardia, Pago Chozas Carrascal, Pago Dehesa Peñalba, Pago Casa del Blanco, Pago Bolandin (Pago de Cirsus), Pago Guijoso, Pago de la Jaraba, Pago Prado de Irache, Pago de Otazu, Pago Vera de Estenas und Pago del Vicario.

Wer sich für das Thema interessiert

Wer sich für das Thema interessiert und fundierte Informationen haben möchte, sollte unbedingt den Artikel von René Bell auf TodoVino lesen

Vino de Pago: Auf der Suche nach dem Weg aus der Sackgasse.

Eine kurze Zusammenfassung Vino de Pago

Für alle, die eine kurze Zusammenfassung suchen, hier fünf Aspekte:

1. Vino de Pago DOP ist eine Herkunftsbezeichnung für einzelne Weingüter innerhalb des spanischen Weinrechts.

2. Alle Rebflächen müssen zum Weingut gehören und die Trauben ausschließlich von dort stammen.

3. Alle Weine müssen getrennt ausgebaut werden, welches speziell bei Weingütern wichtig ist, die sowohl Weine als Vino de Pago ausbauen, als auch Weine unter einer anderen Herkunftsbezeichnung herstellen.

4. Das Weingut und die Weine unterliegen einem strengen Kontrollsystem, welches den Prozess vom Weinberg bis zur fertigen Flasche dokumentiert.

5. Der Zulassungsprozess zur Erlangung der Herkunftsbezeichnung Vino de Pago erfordert eine aufwändige Dokumentation, Erläuterung der Besonderheiten der Rebflächen, eine historische Bedeutung und eine mindestens fünf-jährige Wartezeit.

Verwirrung total

Um die Verwirrung komplett zu machen der Hinweis, dass die Vereinigung »Grandes Pagos de España« eine eigene Institution ist und die zugehörigen Weingüter nicht zwangsläufig die Herkunftsbezeichnung Vino de Pago besitzen.

WEITERE NEWS AUS DER REDAKTION

zurück zur Übersicht