25. Februar 2024

Die unbekannte Größe: Airén

Einst die meist angebaute Rebsorte Spaniens!

Spanien hat bei jedem Besuch etwas Neues zu bieten. Häufig gibt es auch Dinge, die man erst mit der Zeit herausfindet oder wenn man sich näher mit dem Thema Wein beschäftigt.

Eines dieser Dinge, über die man früher oder später in Spanien stolpert, ist Airén. Noch nie gehört? Kann ich verstehen. Airén ist eine weiße Rebsorte, die gerne in billigem Wein oder einfach Brandy verschwindet. Wieso ist das so? Bei der Betrachtung der Rebsorte fällt folgendes auf: Verträgt sehr gut Hitze und Trockenheit. Trotzdem hohe Erträge, ordentlich Zucker und eher dezent bei den Aromen. Airén bringt aus dem Stand 14-15 vol.% Alkohol zustande, ohne dass man über das ganze Jahr verzweifelt an der Rebe hantieren muss. Also pflegeleicht, genügsam und ordentlich Ertrag. So macht man Winzer glücklich. Oder?

Als Airén die Bühne in Spanien betrat, um dort für Furore zu sorgen, waren andere Zeiten. In den 1960er gab es viel Nichts, kaum genügend zu Essen und nicht genug Menschen, um sich in der Landwirtschaft zu betätigen. Deshalb waren Rebsorten gefragt, die mit wenig zurechtkommen und viel bringen. Airén ist genau diese Art Rebsorte. Auch Garnacha ist genügsam und bringt hohe Erträge, kommt dabei gleichzeitig gut mit Trockenheit zurecht. Aus heutiger Sicht wurden zu der Zeit sogenannte Massenträger angepflanzt. Masse war wichtig, damit man den Bedarf decken konnte und den Preis gering halten. Deshalb war Airén jahrelang die meist angebaute Rebsorte Spaniens.

Wieso sieht man dann nicht an jeder Ecke Airén Weine?

Obwohl man sie vielleicht sieht, weiß man es nicht immer und es steht vor allem nicht auf der Flasche. Ein Beispiel ist Brandy. Airén bringt wie gesagt ordentlich Alkohol, bei akzeptabler Säure und wenig Eigenaroma. Perfekt für Spirituosen, die später für einige Jahre ins Fass wandern und dort Aromen entwickeln. Man benötigt also nicht zu viel Eigenaroma. Häufig wird Airén in Zentralspanien zu Wein vergoren, anschließend destilliert und wandert dann zur Reifung nach Jerez oder in andere Regionen, die daraus Brandy bereiten. Auch sonst kann es sein, dass Airén unbemerkt in der Flasche landet und zwar bei Sekt. Ja, genau. Was bei uns in den Supermarktregalen steht und auf dem Sekt steht, muss nicht aus Deutschland sein. Bei den Preisen kann der Grundwein nicht aus Deutschland kommen. Wer also Sekt kauft, der ein Produkt aus Deutschland ist, sollte nicht von »Deutschem Sekt« ausgehen.

Und genau diese niedrigen Preise und die steigenden Kosten bringen Airén in Bedrängnis. Was machen, wenn der Brandy-Markt nicht wächst, aber Grundweine aus Airén immer geringere Preise erzielen? Man hört auf, die Rebflächen zu pflegen oder pflanzt eine andere Rebsorte. Dabei sind viele Rebflächen mit Airén deutlich über 30 Jahre alt. In einigen Fällen habe ich 80-90 Jahre alte Reben gesehen. An jeder Rebe hing eine Traube und der Wein daraus war ein unglaubliches Erlebnis. Wie immer hängt es damit zusammen, was man aus einer Rebsorte machen möchte. Prinzipiell kann man mit jeder Rebsorte eine Bandbreite abdecken. Von Masse, mit wenig Aroma und Ausdruck, bis hin zu eigenständigen Weinen, mit ordentlich Wumms. Zugegeben, man kann nicht aus jeder Rebsorte Weltklasseweine machen und nicht jede Traube eignet sich dazu, ordentlich Menge zu produzieren.

Wenn man bedenkt, dass 90 % aller Aromavorstufen in Trauben identisch sind, egal welche Rebsorte, lässt sich aus den meisten etwas Ordentliches zaubern. Wenn man es darauf anlegt.

Aber was bleibt, ist das Image. Airén hatte immer das Ansehen eines Massenträgers und wird von den meisten Weinmachern auch so behandelt. Das Potential zu erkennen und neue Wege zu gehen, bedarf eines Umdenkens. Da dieses Umdenken selten stattfindet und die Nachfrage sinkt, verliert Airén an Boden und ist seit 2021 nicht mehr die meist angebaute Rebsorte Spaniens. Tempranillo hat die Königin Spaniens überholt. Zumindest der Titel »meist angebaute weiße Rebsorte« ist geblieben.

Zum Glück gibt es Weinmacher, die alte Rebbestände schützen und daraus ungewöhnliche Weine machen. Erst jetzt ist mir ein Weingut aufgefallen, das aus alten Airén Reben einen Schaumwein herstellt. Bin neugierig, was mich da erwartet.

Airén Wein erlebt eine kleine Renaissance im Qualitätssegment

Wer also beim Weinkauf etwas genauer auf die Flasche schaut, oder fragt, wird vielleicht einen Airén finden. Besonders im Bereich Bioweine und Schaumwein setzen Winzer zunehmend auf Airén.

Und wer in Deutschland Sekt kauft und gerne einen Sekt aus deutschen Trauben möchte, sollte auf »Deutscher Sekt«, »Sekt b.A.« (bestimmter Anbaugebiete) oder Winzersekt achten. In diesen Fällen ist auf jeden Fall sicher, dass die Trauben aus Deutschland stammen.

Und wer etwas aus Spanien möchte, ist mit Cava auf der sicheren Seite. Übrigens: Kennst du eigentlich den Unterschied zwischen Sekt und Cava?

viel heißer Wind hier
©Jörg Philipp

Airén

Wächst auch wenns heiß und trocken wird

ein Prachtstück an Airén
©Jörg Philipp

Airén

Richtig kultiviert ein Knaller

steinige Sache
©Jörg Philipp

Airén

Robust und widerstandsfähig

ein Prachtkerl
©Jörg Philipp

Airén

Wächter über alte Airén

strecken oder kriechen
©Jörg Philipp

Airén

Reben können auch kriechen

Hätte lecker Paella geben können
©Jörg Philipp

Airén

In karger Umgebung

auch in Orange sexy
©Jörg Philipp

Airén

Traditioneller Ausbau ist wieder modern

wenns mal wieder heiß hergeht
©Jörg Philipp

Airén

Hitze und Trockenheit sind aktuell die größte Gefahr

Erfahre mehr über Land&Leute in Spanien!

Land & Leute

Gewinne 1 Flasche BCN Gin im Wert von rund 40€

KOOPERATION

Die Redaktion
Eine Flasche Gin auf einer Theke
Zusammen mit Invisus Wines verlosen wir eine 0,7 l Flasche vom ebenso fantastischen wie außergewöhnlichen BCN Gin.
Weiterlesen ...
Land & Leute

Escape Game: »Den Wein dorthin bringen, wo sich junge Menschen aufhalten«

Interview

Die Redaktion
Ein Plakat, auf dem das Escape Game Grandes Winers beworben wird
Weingut aus Aragon geht neue Wege beim Weintourismus. Manuel García von Grandes Vinos erklärt im Interview, wie junge Menschen für Wein begeistert werden können.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Küche

»Conejo al PX« – Kaninchen in Pedro Ximenez Sauce

Kooperation

Andrea & Bastian Cerdeyra
Landestypisches Gericht Spanien Kaninchen
Genießt den Frühling mit unserem besonderen »Conejo al Pedro Ximenez« Rezept. Ein spanisches Highlight aus Kaninchen, verfeinert mit Knoblauch, Salbei und der Süße des Pedro Ximenez.
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Brandy: Die Seele des Weins eingefangen in einer Spirituose

Brandy aus Spanien - was ist das und aus was wird es gemacht?

Emma Brajkovic
Brandy-Fässer in einem Keller
Brandy-Expertin Emma Brajkovic nimmt uns mit in die Welt des spanischen Weinbrands. Eine Reise, die sich lohnt, denn: Brandy ist die edelste aller Spirituosen, schließlich wird sie aus Wein gemacht.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Hausbesuch

Vinos de Madrid: Eine Weintour durch die zentralste Weinperipherie Spaniens

Im ehemaligen Fassweingürtel um Spaniens Hauptstadt tut sich was!

Sascha Brandenburg
Weintour Madrid Todovino Bernabeleva
In Madrid wird Wein angebaut. Nicht mehr in der Stadt - die Zeiten sind vorbei - aber in der gleichnamigen Region, die die Metropole umschließt. DO Vinos de Madrid - diesen Namen solltest du dir merken für Weinerlebnisse abseits des Mainstreams.
Weiterlesen ...
Land & Leute

Die besten Rioja Weine unter 10 Euro

Teil 1: Rioja aus dem Supermarkt

Sascha Brandenburg
8 Flaschen Rioja Wein auf einem Tisch
Im Supermarkt stehen Dutzende Rioja-Weine. Aber welche lohnt es sich zu kaufen und welche nicht? TodoVino hat den Test gemacht.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Hausbesuch

Weinbau auf Menorca: die nachhaltige Wiedergeburt

Die Insel, auf der Falken die Trauben retten und der Wein schmeckt.

Sascha Brandenburg
El Gust de Menorca.
Steht für dich bei der Urlaubsplanung der Wein im Mittelpunkt? Für mich nicht immer. Das Leben hat schließlich Meer zu bieten – und das ist in Menorca besonders schön. Aber Glück gehabt: Wein gibt’s hier auch und er schmeckt sogar!
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Moscatel, nur süß oder was?

Was hat Moscatel zu bieten, außer fast 600 Synonyme?

Jörg Philipp
Ach ist das schön
Während für einige Moscatel einer Beleidigung der Geschmacksnerven gleichkommt und gerne als süßes Zeug abgestempelt wird, ist die Traube für mich eine Kindheitserinnerung.
Weiterlesen ...
Land & Leute

Weg von den Kastagnetten und hin zum Dudelsack

Galicien, die grüne Unbekannte Spaniens

Lara Martens
Die wilde Atlantikküste Galiciens.
Grüne Wälder, eine stürmische See, Fabelwesen und in sich gekehrte Menschen. Kühle Sommer, Pilgerwanderungen und starker Kaffeelikör. Auch das ist Spanien.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Küche

Magst du es eher süß und hart oder süß und weich?

Natürlich rede ich über Turrón de Jijona, bzw. Turrón de Alicante.

Jörg Philipp
Turrón in weich
Seit Jahren versucht die Herkunftsbezeichnung Jijona Turrón als eine ganzjährige Süßigkeit zu positionieren, allerdings mit geringem Erfolg. Obwohl Turrón das ganze Jahr über verfügbar ist, ist die Hauptsaison die Weihnachtszeit.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Hausbesuch

Der Brand- und Durstlöscher von Ycoden-Daute-Isora

Die erstaunlichen Weine des ehemaligen Feuerwehrmanns Borja Pérez.

Sascha Brandenburg
Borja Peréz im Keller seines Weinguts.
Borja Pérez war Feuerwehrmann, bevor er sich entschied, die Weintradition seiner Region wiederzubeleben. Heute macht er in Ycoden-Date-Isora Weine, die sich deutlich abheben vom Rest des Weinbaugebiets im Nordwesten Teneriffas.
Weiterlesen ...
Land & Leute
Hausbesuch

Der Berg ruft:
Auf den Spuren des Weins in Asturien

Von Beeren, Bären und Benediktinern

Sascha Brandenburg
Covadonga See in Asturien mit Bergpanorama
Wein ist wahrscheinlich das Letzte, was man zu Asturien im Kopf hat - wenn man diese Bergregion überhaupt kennt. Dabei gibt es hier tolle Weine zu entdecken - fantastische Aussicht inklusive.
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Gibt es weiße Flecken in Spanien? Ja sicher!

Spaniens Weißweinlieferant heißt Rueda!

Jörg Philipp
Mal was weißes
Sobald die Rede beim Wein auf Spanien kommt, gibt es kein Halten mehr: Tempranillo, Rioja und Ribera del Duero. Zum Glück gibt es auch weiße Flecken, die Erfrischendes für den lauen Sommerabend bereitstellen.
Weiterlesen ...

Entdecke die Weinregion
Spanien!

Weinbau in Spanien
zurück zur Übersicht