14. Februar 2024

Noch ein spanischer Schaumwein?

CORPINNAT Cor * Herz - Pinna * Penedès - Nat * Geboren in

Mehr Verwirrung war nicht die Intention, als Corpinnat im April 2018 gegründet wurde. Sicher ist dafür die Idee, sich von durchschnittlicher oder billiger Brause auf dem Markt abzuheben. Warum gibt man sonst auf, sich mit einer Herkunftsbezeichnung schmücken zu dürfen? Corpinnat ist eine Marke der europäischen Union. D. h., alle Mitglieder gehören einer Marke an. Auf den Flaschen steht nur spanischer Schaumwein, ohne Gebiet oder Herkunftsbezeichnung.

Verzicht auf die Herkunft?

Jetzt könnte man meinen, die Gruppe möchte sich von ihrer Herkunft entfernen. Genau das Gegenteil ist der Fall. In fest definierten Gemeinden, 46 an der Zahl, alle im Penedès (Katalonien), liegen die Rebflächen. Nur aus diesem festgelegten Gebiet dürfen die Trauben stammen. Zusätzlich müssen alle biozertifiziert, von Hand gelesen und im eigenen Weingut verarbeitet werden. Verarbeitet werden zu 90 % die historischen Rebsorten Macabeo, Xarel.lo, Parellada, Malvasia (Subirat Parent), Garnacha Tinta, Monastrell, Sumoll und Xarel.lo Vermell (Rosado). Weitere zugelassene Rebsorten, bis zu 10 %, sind Malvasia de Sitges, Trepat, Chardonnay und Pinot Noir (Spätburgunder).

Nachdem ich diverse Gespräche mit Corpinnat geführt und einiges an Information erhalten habe, kommt jetzt eine persönliche Aussage meinerseits.

Ins Eck stellen und heulen?

Wie bereits beschrieben, treibt sich viel Schaumwein aus Spanien im unteren Preissegment herum. Gleichzeitig stellt dieser Preisbereich den größten Brocken bei den Verkäufen dar. Welche Optionen stehen zur Verfügung, wenn man überhaupt nicht in das Schema passt und schon gar nicht gegen die großen Produzenten dieser Brause ankommt? Klar, in die Ecke stellen und eine Weile heulen. Vermutlich ist der Einfluss auf die Branche mit der Aktion gleich Null. Oder sich auf die Hinterbeine stellen und sein eigenes Ding machen. Wie genau die Entscheidung bei Corpinnat getroffen wurde und was exakt der Auslöser war, habe ich nicht in Erfahrung bringen können.

Als großer Verfechter kleiner Produktionen, individueller Weine und außergewöhnlicher Geschichten, habe ich mich berufen gefühlt, da mal eine Story daraus zu machen. Die verkosteten Weine findet ihr unter diesem Artikel.

Jetzt aber wieder in die Details, damit ich ordentlich Wissen von den Rippen lassen kann und weitere Informationen in die Story pressen.

Auf der Hefe musst du ruhen

Üblicherweise beträgt die Lagerung auf der Hefe bei vielen Schaumweinen mindestens neun Monate. Wer hierzu ordentlich Input sammeln will, wird bei Saschas Story fündig.

Unterschied zwischen Cava, Sekt und Champagner

Und wer bei Cava noch die offizielle Version drauflegen möchte, liest direkt bei Marion weiter:

Die Vielfalt der DO Cava – Auf Entdeckungsreise in der Welt des spanischen Schaumweins

War ja klar, dass ich die Story nicht hinbekomme, ohne die große spanische Schaumweinbezeichnung zu erwähnen. Dann ist dem ebenso und irgendwie gehört Cava ja zur Entstehungsgeschichte von Corpinnat.

Also neun Monate auf der Hefe liegen die Schäumer von Corpinnat auf dem Flaschenrand ab. Ab 18 Monaten haben sie die offizielle Mindestlagerzeit bei Corpinnat erreicht und es geht mal langsam auf die Lagerzeiten von mehr als 30 Monaten zu. Ab dort tummeln sich 84 % der produzierten Schäumer. Wer es genau wissen möchte, die Zahlen für 2022 sahen so aus:

  • Zwischen 18 und 30 Monaten lagen 16 % der produzierten Schaumweine.

  • 30 bis 60 Monate haben die meisten der Flaschen auf der Agraffe (62 %).

  • Über 60 Monate liegen sogar 22 % der Corpinnats.

Wer eine Flasche mit über 30 oder sogar 60 Monaten sucht, wird bei allen zwölf Mitgliedern fündig. Ein Punkt der Satzung ist, dass jeweils ein Schaumwein in jeder Kategorie angeboten werden muss.

Spielregeln

Dann fasse ich mal die Hauptkriterien zusammen, damit man bei Corpinnat mitmachen darf:

  • Biozertifiziert

  • Handlese

  • Verarbeitung im Weingut (Zukauf von Most oder Grundweinen ist untersagt)

  • Lange Lagerzeiten auf der Hefe

  • Verwendung von 90 % gebietstypischer Rebsorten

  • Die Rebflächen müssen im Besitz des Weinguts sein oder langfristige Verträge mit den Traubenlieferanten geschlossen werden, die im Vergleich zum Markt überdurchschnittliche Preise erhalten.

Folgende zwölf Weingüter haben sich diesen Anforderungen verschrieben:

Gramona, Llopart, Nadal, Recaredo, Sabaté i Coca, Torelló, Huguet de Can Feixes, Julia Bernet, Mas Candí, Descregut, Pardas und Bufadors.

Schau dir unten unsere Verkostungsnotizen an.

Wer jetzt noch einen Grund sucht eine Flasche Corpinnat zu entkorken:

Am 11. April ist Corpinnat Tag. Am besten gleich dick im Kalender markieren.

Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat
Corpinnat
©Corpinnat

MEHR ÜBER DAS WEINGUT

Noch mehr Wissenswertes über spanischen Wein

Weinwissen

Sherry: Eine Reise durch die Zeit

Von den Phöniziern bis zur Moderne - die Geschichte des Sherry

Marion Rockstroh-Kruft
Sherryfässer in einer Bodega mit alten Geräten davor
Sherry ist tiefin der Geschichte und Kultur von Jerez, Andalusien verwurzelt. Von den Phöniziern über die Römer bis hin zu den Mauren, die die Region »Sherish« nannten ... eine kurze Zeitreise durch die Jahrhunderte und die Bedeutung von Sherry
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Brandy: Die Seele des Weins eingefangen in einer Spirituose

Brandy aus Spanien - was ist das und aus was wird es gemacht?

Emma Brajkovic
Brandy-Fässer in einem Keller
Brandy-Expertin Emma Brajkovic nimmt uns mit in die Welt des spanischen Weinbrands. Eine Reise, die sich lohnt, denn: Brandy ist die edelste aller Spirituosen, schließlich wird sie aus Wein gemacht.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Warum sind manche Rioja-Weine in ein goldenes Drahtgeflecht gepackt?

TodoVino klärt dich über den Ursprung des Goldnetzes auf.

Sascha Brandenburg
Netz ohne Flasche
Manche spanischen Rotweine, meist Riojas, werden von einem goldenen Drahtgeflecht umgeben. Der Grund liegt über 100 Jahre zurück...
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Die unbekannte Größe: Airén

Einst die meist angebaute Rebsorte Spaniens!

Jörg Philipp
viel heißer Wind hier
Airén hat viel zu bieten und passt perfekt in die heiße und trockene Landschaft Zentralspaniens. Inzwischen werden alte Rebbestände gepflegt und ausdrucksstarke Weine daraus gewonnen.
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Moscatel, nur süß oder was?

Was hat Moscatel zu bieten, außer fast 600 Synonyme?

Jörg Philipp
Ach ist das schön
Während für einige Moscatel einer Beleidigung der Geschmacksnerven gleichkommt und gerne als süßes Zeug abgestempelt wird, ist die Traube für mich eine Kindheitserinnerung.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Die Vielfalt der DO Cava – Auf Entdeckungsreise in der Welt des spanischen Schaumweins

Advertorial

Marion Rockstroh-Kruft
Bild aus DO Cava mit Weinbergen
Entdecke die faszinierende Welt des Cavas – von einzigartigen Anbaugebieten bis zur innovativen Klassifizierung. Die DO Cava bietet eine Vielfalt, die weit über ein Getränk hinausgeht. Dieser Genuss begeistert Deine Sinne! Alle News hier!
Weiterlesen ...
Weinwissen

Bühne frei: Spanische Bio-Weine im Rampenlicht

Highlights der ORGANIC WINE AWARDS INTERNATIONAL 2023

Marion Rockstroh-Kruft
Weinberge in Bullas, Bodega Balcona
Ein Streifzug durch die Vielfalt spanischer Bio-Weine bei den ORGANIC WINE AWARDS INTERNATIONAL 2023! Von Tempranillo bis Garnacha, vom Norden bis zum Süden – jede Goldmedaille ist eine Entdeckung. Freut euch auf beeindruckende Weine! 🍇🏆
Weiterlesen ...
Weinwissen
Land & Leute

Gibt es weiße Flecken in Spanien? Ja sicher!

Spaniens Weißweinlieferant heißt Rueda!

Jörg Philipp
Mal was weißes
Sobald die Rede beim Wein auf Spanien kommt, gibt es kein Halten mehr: Tempranillo, Rioja und Ribera del Duero. Zum Glück gibt es auch weiße Flecken, die Erfrischendes für den lauen Sommerabend bereitstellen.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Was ist der Unterschied zwischen Cava, Sekt und Champagner?

Ein prickelnder Vergleich der beliebten Schaumweine

Sascha Brandenburg
Zwei Sekt bzw. Cava Flaschen
Die Welt der Schaumweine ist vielfältig. In diesem Artikel werfen wir einen tieferen Blick auf die Typen, Herstellungsarten und Reifegrade von Sekt, Cava und Champagner.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Rebsorten total

Spanien hat eine unglaubliche Fülle an Rebsorten.

Jörg Philipp
Tempranillo beim Reifen
Wie viele Nationen weltweit hat auch Spanien eine unglaubliche Fülle an Rebsorten. Bekannte wie Tempranillo, Garnacha oder Verdejo. Typische wie Albariño oder Malvasía volcánica. Unbekannte wie Pámpana blanca oder Vidadillo de Almonacid.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Sherry: Vielseitigkeit neu entdeckt

Eine kleine Einführung in die komplexe Welt des Sherry

Marion Rockstroh-Kruft
Sherry Fässer in der Bodega Fernando de Castilla
Nicht nur zur Sherry Week: Wir tauchen ein in die faszinierende Vielseitigkeit und unterschätzte Welt des Sherrys, von trocken bis süß, von blassgelb bis fast schwarz, von Tradition bis Moderne.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Alte Reben machen tolle Weine?

Alte Reben können fantastische Weine ergeben. Können ...

Jörg Philipp
Knorrige Dinger
Häufig geraten Weinliebhaber bei »alten Reben« ins schwärmen. Dichte, komplexe Weine stellt man sich vor, die eine lange Geschichte zu erzählen haben. Ist das immer so oder kann alt auch einfach langweilig sein?
Weiterlesen ...
Weinwissen

Bewertung der Ribera del Duero-Weinjahrgänge

Jahrgangstabelle Ribera del Duero

Die Redaktion
Ein Glas mit Ribera del Duero Schriftzug
Welche waren die guten Jahrgänge im Weinbaugebiet Ribera del Duero? Unsere Jahrgangstabelle verrät es dir.
Weiterlesen ...
Weinwissen

Bewertung der Rioja-Weinjahrgänge

Jahrgangstabelle Rioja

Die Redaktion
Weinberge im Rioja
Wie war der Jahrgang? In unseren Wein-Jahrgangstabellen erfährst du es: Die Rioja Jahrgangsbewertungen ab 1925.
Weiterlesen ...

Entdecke die Weinregion
Spanien!

Weinbau in Spanien
zurück zur Übersicht